Der Behindertenbeauftragte des Landkreises Miesbach informiert …

.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

Impressum  / AGB&Datenschutzhinweise

.

.

********************************************************************************************

.

Klicken Sie zur größeren Seitenpräsentation auf „Fullscreen“ in der Mitte der Arbeitsleiste.

.

********************************************************************************************

 

.

.
Zum Thema: Ausstattung für behindertengerechte WC’s nach DIN 18040

Behindertengerechte Toilettenschüssel, Ausladung 70 cm, Sitzhöhe 48 cm inklusive Toillettensitz, Rückenstütze: Möglichkeit des Anlehnens 55 cm hinter der Vorderkante des WC’s, WO-Sitz ohne Deckel.
–     
Zwei Stützklappgriffe, jeweils einer rechts und links vom WO, Höhe 85 cm, Länge 85 cm, Spülauslösung im vorderen Bereich an beiden Griffen, Abstand zwischen den Stützklappgriffen 70 cm, Toilettenpapierhalter im vorderen Greifbereich der beiden Stützklappgriffe, die Stützgriffe müssen mit wenig Kraftaufwand in selbst gewählten Etappen hochklappbar sein Unterfahrbares Waschbecken (nicht zu groß) mit Unterputz- oder Aufputzsiphon, Oberkante Waschbecken max. 80 cm, Kniefreiheit in 30 cm Tiefe 67 cm über Fertigfußboden, lange Einhebelarmatur mit schwenkbarem Auslauf.
    
Spiegel, (kein Klappspiegel), ca. 60 x 100 cm, Unterkante ca. 90 cm über Fertigfußboden, mittig über dem Waschbecken.
–     
Seifenspender im Greifbereich neben Waschbecken, Entnahmehöhe 85 cm Handtuchspender (oder Handtrockner), Entnah-mehöhe 85 cm, seitlich vom Waschbecken.
    
Abgedichteter und geruchsverschlossener Abfallbehälter mit selbstschließender Einwurföffnung in 85 cm Höhe, mit einer Hand bedienbar.
    
Notruf, kontrastreiche Notrufzugschnur, der von der Decke bis ca. 10 cm über dem Boden hängt; hier muss geklärt werden, wohin der Notruf geleitet werden soll.
    
Kleiderhaken in 85 cm, 150 cm und 180 cm Höhe.
–     
Zusätzliche Ablagefläche, 15 cm tief und 30 cm breit, Höhe 85 cm, im Greifbereich des Waschbeckens, für Handtasche.
    
WO-Türe: Türöffnung 90 cm breit, Türdrücker in 85 cm Höhe, Querstange zum Zuziehen der Türe auf der Innenseite, Türe muss nach außen aufgehen, oder Schiebetüre, oder elektrischer Türöffner.

Alle Bedienelemente in 85 cm Höhe. Bewegungsflächen: rechts und links neben dem WO 90 cm, ergibt eine Gesamtbreite von ca. 2,20 m; Wendekreis für Rollstuhl vor dem WO und vor dem Waschtisch 1,50 m Durchmesser.
    
Urinale verschiedene Höhen und kontrastreich zur Wandfliese für Kleinwüchsige und Sehbehinderte.
    
Bei der Innenraumgestaltung ist darauf zu achten, dass Fußboden, Lichtschalter, Kleiderhacken, Notrufzugschnur und Wände kontrastreich so gestaltet werden, dass sich Menschen mit Sehbehinderungen jederzeit gut orientieren können. 

-Anton Grafwallner-
.