Neue Visionen und Perspektiven für eine enkeltaugliche Zukunft: Veranstaltungsreihe „Anders wachsen – anders denken“

.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

.

.

********************************************************************************************

.

Neue Visionen und Perspektiven

für eine enkeltaugliche Zukunft:

Veranstaltungsreihe „Anders wachsen – anders denken“

.
Region Oberland / Landkreis Miesbach – Fünf namhafte Institutionen haben sich zusammen geschlossen, um eine Veranstaltungsreihe ins Leben zu rufen, deren Anliegen die Entwicklung und das Aufzeigen von Visionen und Perspektiven für eine enkeltaugliche Zukunft ist. Zum dritten Mal findet „Anders wachsen – Alternative Ideen für das Oberland“ nun schon statt. Bei der Präsentation des diesjährigen Programms freuten sich Dr. Monika Ziegler vom Verein KulturVision e.V., Isabella Krobisch, Leiterin des Kulturzentrums Waitzinger Keller, Ines Wagner von KulturVision e.V., Ingrid Huber des KULTUR im Oberbräu sowie Dr. Wolfgang Foit, Geschäftsführer des Katholischen Bildungswerks Miesbach e.V. (KBW), über den Umfang der Veranstaltungen.

Organisatorin Monika Ziegler ist es gelungen, den Verein KulturVision, das Kreisbildungswerk Miesbach, den Waitzinger Keller und das KULTUR im Oberbräu sowie die Bürgerstiftung Miesbach zu vereinen, um gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie die Zukunft gestaltet werden könnte. Dabei werden die Bereiche Gesellschaftspolitik, Bildung, Ökologie, Nachhaltigkeit, Philosophie und Religion als auch Kunst und Kultur angesprochen. Die Veranstaltungsreihe möchte die Bürgerinnen und Bürger animieren, selber ihre Zukunft zu gestalten sowie die Gegenwart kritisch zu hinterfragen.

Neben den zahlreichen Veranstaltungen finden noch vielfältige Initiativen, beispielsweise die „Wirksatt von Anders wachsen“, jeweils am dritten Donnerstag im Monat, in der WeyHalla in Weyarn oder die „Spurwechselinitiative“, am jeweils am letzten Mittwoch im Monat, statt. Ferner engagieren sich die Zivilcourage Miesbach und der Bund Naturschutz Kreisgruppe Miesbach, die Bürgerbeteiligung in Weyarn und der Verein Holzkichen hilft e.V. sowie Ute Brenker-Krause mit „Anders malen – Malort Holzkirchen“ mit verschiedenen Projekten und Veranstaltungen und laden zum Mitmachen ein.

Am Freitag, 29. September, wird mit „Kultur verbindet Kulturen“ der Zyklus 3 der Reihe im KULTUR im Oberbräu in Holzkirchen eröffnet. Die Zivilcourage Miesbach lädt am Dienstag, 2. Oktober um 20 Uhr in den Bräuwirt in Miesbach zum Vortrag „Glyphosat-Risiken für Mensch und Umwelt. Welche Alternativen gibt es?“ – mit anschließender Podiumsdiskussion ein.

Bei einen Workshop zum Thema „Anders kommunizieren“ referiert Dr. Monika Ziegler am Samstag, 6. Oktober in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Bürgergewölbe in Weyarn. Sie hinterfragt, warum Frauen sich oft anders in der Öffentlichkeit präsentieren und gibt Tipps, wie Frauen ihre Vorzüge für einen professionellen Auftritt nutzen können.

Das 25. Jubiläum feiert am Freitag, 9. November der Verein Holzkirchen hilft e.V. im Festsaal KULTUR im Oberbräu in Holzkirchen, wozu alle Interessenten, Aktive und Förderer herzlich eingeladen sind.

Zum Dialogsaustausch aus gegensätzlichen Richtungen kommt es am Mittwoch, 21. November ab 19.30 Uhr im Altwirtsaal in Oberwarngau – beim Warngauer Dialog „Ist unser Bildungssystem noch zukunftsfähig?“.

„Den Sehenden die Augen öffnen“ wird der blinde Extrembergsteiger Andy Holzer aus Österreich bei seinem Multimedia-Vortrag am Freitag, 30. November im Waitzinger Keller-Kulturzentrum Miesbach.

Dem wichtigen Thema „Finanzielle Absicherung für Frauen“ widmet sich die Autorin Helma Sick und wird aus ihrem Buch „Aufgeben kam nie in Frage“ am Dienstag, 29. Januar 2019 ab 20 Uhr, im Waitzinger Keller-Kulturzentrum Miesbach, lesen.

Bei der Konferenz „Anders wachsen“ am Samstag, 6. April 2019 um 17 Uhr im Waitzinger Keller- Kulturzentrum Miesbach, diskutieren Vertreter aus etablierten Bereichen der Gesellschaft  – wie der Wirtschaft, der Bildung, der Gesundheit, der Kultur, der Finanzen, der Landwirtschaft, der Integration und des Tourismus – zum Thema „Anders wachsen – Alternativen für das Oberland“ und werden jeweils in fünfminütigen Beiträgen die erarbeitenden Lösungsansätze vorstellen.

Auf dem „Spurwechselweg“, dem Hofkapellenweg in Fischbachau, widmen sich Matthias Striebeck, evangelischer Pfarrer im Ehrenamt und Christof Langer, Theologischer Refernat beim KBW, wieder Zeitthemen. Treffpunkt ist am Samstag, 11. Mai 2019 um 9 Uhr beim Gasthof Alter Wirt in Hundham.

Die Abschlußveranstaltung „Arkadien“ mit einer Ausstellung von Peter Kees, findet am Samstag, 13. Juli 2019 im KULTUR im Oberbräu Holzkirchen statt. Beginn ist um 10 Uhr mit einem Musikalischen Frühstück, wobei um 11 Uhr die Vernissage erfolgt. Am Sonntag, 14. Juli 2019 findet die Podiumsdiskussion statt.

Das vollständige Programm finden Sie unter www.kulturvision-aktuell.de oder hier zum Blättern: ANDERSwachsen-2018

.

Präsentierten das neue „ANDERS WACHSEN“-Programm: (v.l.) Dr. Wolfgang Foit,
Geschäftsführer des Katholischen Bildungswerks Miesbach e.V. (KBW);
Ines Wagner, vom KulturVision-Verein;
Monika Ziegler, Initiatorin der Bewegung „Anders wachsen“ im Landkreis Miesbach;
Ingrid Huber, vom Kultur im Oberbräu Holzkirchen sowie
Isabella Krobisch, Leiterin des Waitzinger Keller Kulturzentrums Miesbach

-am- Bild: am

.

********************************************************************************************

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

.