Tag der Blasmusik begeisterte auf Gut Kaltenbrunn: Showtime mit Georg von Preysing, acht Musikkapellen und Bob Ross

.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

.

.

********************************************************************************************

.

Tag der Blasmusik begeisterte auf Gut Kaltenbrunn

Showtime

mit Georg von Preysing, acht Musikkapellen

und Bob Ross

.

.
Region Oberland – Das Wetter beeinträchtigte die gute Stimmung beim diesjährigen „Tag der Blasmusik“ – auf Gut Kaltenbrunn – in Gmund am Tegernsee in keinster Weise. Dank der echten Flexibilität der Organisatoren von der Gemeinde Gmund und allen Helfern sowie den Mitarbeitern von Gut Kaltenbrunn wurde es möglich, dass der Veranstaltungsort kurzfristig vom Innenhof in die Tenne von Gut Kaltenbrunn umverlegt wurde.

So marschierten als erstes die Musikanten des Spielmannszuges Gmund in Formation vor der Bühne auf und eröffneten mit dem „Erzherzog Albrecht Marsch“ den Blasmusik-Reigen. Insgesamt acht Kapellen, darunter die Gasteiger Blasmusik, die Woringer Musikanten aus dem Allgäu, die Tegernseer Blaskapelle, die Gmunder Dorfmusikanten, die Schützenkapelle Reichersbeuern sowie die Musikkapelle Waakirchen-Marienstein, spielten u.a. mit schmissiger bayerischer Musik, mit tiroler und russischen Einlagen bis hin zu einem „Abba“-Medley auf. Die begeisterten Zuhörer, in der ausverkauften Gut Kaltenbrunn-Tenne, quittierten dieses Können mit viel Applaus und und etlichen „Bravo“-Rufen.

Ein besonderer Gast brachte es ganz genau zum Ausdruck. Bob Ross, ehem. Hornist bei den Münchner Philharmonikern und Gründer sowie Bandleader des renommierten Bläserensembles „Blechschaden“, betonte, dass die anwesenden Musikanten, obwohl sie lediglich „Hobbymusiker“ seien, doch das Niveau von Profis aufzeigen und er den Musikanten dafür großen Respekt entgegen bringe. Er selber sei sein ganzes Leben Profimusiker gewesen und er wisse, was „Musik machen“ bedeute.

.

Bob Ross „voll in seinem Element“! Ihm assistierten Conférencier Georg von Preysing und Heinz Scheitzeneder von den Woringer Musikanten aus dem Allgäu

.

Zur Freude des Publikums dirigierte Bob Ross in seiner ureigensten Art den Radetzky Marsch von Johann Strauß und den Heimatland Freundschafts-Marsch von Sepp Neumayr, wobei er die musikalische Spielkraft aller acht Kapellen zur Verfügung hatte. Ein unvergessliches Erlebnis für die begeisterten Besucher!

Zum Ende der Veranstaltung spielten alle Blaskapellen zusammen – unter Leitung von Klaus Raßhofer – neben dem Bayerischen Defiliermarsch die Bayernhymne, bei der von Publikum und Musikanten stimmgewaltig mitgesungen wurde. Durch das Programm führte, in gewohnt bewährter Weise, Gmunds beliebter Altbürgermeister Georg von Preysing, der das Publikum mit zahlreichen Anekdoten und Witzen „frisch aus dem Leben gegriffen“ sowie flotten Sprüchen herrlich amüsierte. Bei der kulinarischen Verköstigung sorgte die Küche von Gut Kaltenbrunn für allerlei Überraschungen.

.

…weiter zur Bildergalerie

-ar- Bilder: ar

.

********************************************************************************************

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

.