Fliesen Ettenreich in Gmund am Tegernsee eröffnete neue Geschäfts- und Ausstellungsräume

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.

*************************************

ANZEIGE

Fliesen Ettenreich in Gmund am Tegernsee
eröffnete neue Geschäfts- und Ausstellungsräume
– Ehrengast war die Bayerische Bierkönigin Veronika Ettstaller –

.

Bei der Eröffnungsfeier der neuen Geschäftsräume v.l.:
Bernd Ettenreich sowie die Bayerische Bierkönigin Veronika Ettstaller und Michaela Ettenreich

.
Region Tegernsee – Die Geschichte der Firma Ettenreich geht bis ins Jahr 1932 zurück. Damals betrieben die Großeltern von Bernd Ettenreich in Tegernsee eine Hafnerei. „Alles ist heutzutage der Mode unterworfen. Da machen Fliesen und Kamine keine Ausnahme. Es ist unsere Stärke, dass wir mit allen Firmen, die hochqualitative Produkte anbieten, zusammenarbeiten können. Dadurch kann ich auf eine große Auswahl an Fliesen anbieten und durch meine nun vergrößerte Lagerkapazität ist das Material sehr schnell lieferbar. Wir sind ein Fachbetrieb und verlegen Fliesen und Platten, bauen Kachelöfen und stellen Kamine fachgerecht nach den Wünschen unserer Kunden auf. Neben großflächigen Fliesen und kleinen Mosaiken für Bäder und Küchen – jeweils für Wand oder Boden, bieten wir robuste Arbeitsplatten aus Natur- oder Kunststein. Für Wohnräume oder Eingangshallen können wir spezielle Motive, Dekore oder grafische Muster mit Friesen (Einfassung / Passepartout) legen. Wir haben Keramikplatten mit modischer Betonoptik, die zudem für den Aussenbereich geeignet sind und vieles, vieles mehr. Unsere Natursteine beziehen wir aus Italien, Spanien, Norwegen oder Afrika, Schiefer aus Portugal sowie Platten aus Juragestein, Muschelkalk und Granit für Treppenhäuser oder Fensterbretter aus bayerischen Steinbrüchen. Ausserdem haben wir Kaminöfen – mit und ohne Glasscheiben – für Gas- oder Holzfeuerung; Kachelöfen in allen Farben und Formen, je nach Maß und Kundenwunsch, die mit Holz, Gas, Strom oder Öl zu beheizen sind und Küchenherde mit unterschiedlichen Fronten für Holzfeuerung, die zum Kochen und Einspeichern von Heißwasser in die Heizungsanlage geeignet sind. Die Öfen sind mit einer automatischen Abbrandsteuerung versehen“, betonte Firmeninhaber Bernd Ettenreich und ergänzte: Das neue Ladengeschäft samt Ausstellungsraum ist rund 500 Quadratmeter groß, die Lagerflächen machen nochmal gut 500 Quadratmeter aus. Da kann sich der Kunde bei uns verschiedene Öfen ansehen oder sich unser großes Fliesen- und Plattensortiment zeigen lassen und sich beraten lassen.“

.

Bernd Ettenreich bei seiner Festrede

.

Zur Zeit beschäftigt die Firma Ettenreich zwölf Mitarbeiter, davon zwei Azubis. „Manche Mitarbeiter sind schon über 40 Jahre bei uns und ehemalige Lehrlinge haben sich sogar selbstständig gemacht, was mich ungemein freut, denn eine fundierte Ausbildung zu erhalten und den Beruf erfolgreich weiterzuführen, ist heutzutage auch nicht selbstverständlich!“, resümierte Bernd Ettenreich.

Im Jahre 2017, erfüllte sich der Geschäftsmann Ettenreich einen langgehegten Wunsch – einen hellen geräumigen Ausstellungsraum mit Büro- und Lagerräumen zu bauen. Nun feierten Bernd Ettenreich und seine Ehefrau Michaela – nebst Familie und Mitarbeitern – mit rund 200 eingeladenen Gästen – Freunden und Nachbarn, Kunden und Geschäftspartnern sowie Gemeinderatskollegen – die offizielle Eröffnung des neuen Geschäftsgebäudes. Als Überraschungsgast liess es sich die Bayerische Bierkönigin, Veronika Ettstaller nicht nehmen und gratulierte der Familie Ettenreich persönlich zur Einweihung der Geschäftsräume.

„Der Neubau des Geschäftshauses ging nicht ohne gewisse Schwierigkeiten ab. Mit viel Arbeit und Planungen wurde dieses Haus gebaut. Wir haben geplant und wieder umgeplant und mit dem Landratsamt wegen der Höhe diskutiert – ’nicht gestritten‘! Wir wollten sieben Meter Wandhöhe, was uns zuerst nicht gestattet wurde, aber schließlich, nach einigen Messungen und Vergleichen mit nachbarlichen Häusern, wurde es letztendlich doch genehmigt! Leider warfen mich gesundheitliche Probleme zeitlich zurück. Auch die Bearbeitung der Baupläne dauerte einige Zeit, bis wir dann mit den Ausschreibungen der Gewerke beginnen konnten. Ich bin wieder Gesund und habe mit eurer Hilfe und Mitarbeit alles geschafft! Danke dafür! Ferner bedankte sich der Bauherr bei allen Mitarbeitern und Helfern, die sogar an Wochenenden durcharbeiteten, damit der Bau fertig werden konnte. Der Bau ging zwar gut voran, aber er bescherte mir einige graue Haare“, so Ettenreich.

.

Inmitten der zahlreichen Gäste v.l.:
Pfarrer Steinmetz, Herbert Kozemko sowie Michaela und Bernd Ettenreich

.

Anschließend fand Herbert Kozemko, in seinen Eigenschaften als dritter Bürgermeister der Gemeinde Gmund, Obermeister der Bauinnung Miesbach/Bad Tölz, stellvertretender Kreishandwerksmeister, als Gemeideratskollege, Geschäftspartner und als guter Freund, herzliche Worte. „Ich habe euch – Bernd und Michaela – und eure komplette Firma, absolut zuverlässig und loyal kennengelernt – und seid einfach immer da, wenn man euch braucht. Ich freue mich riesig, dass wir heute euer neues, gelungenes Betriebsgebäude einweihen können. Ihr habt viel geschafft – mit viel Herzblut, Hirnschmalz und Enthusiasmus, aber auch mit einem g’scheiten Batzen Geld, habt ihr euch einen Traum verwirklicht – und alle hier werden mir Recht geben, dass das richtig gut geworden ist! Was hier entstanden ist, hat Zukunft: Sichere Ausbildungsplätze für Jugendliche aus der Umgebung und zuverlässige Partner für Kunden und Architekten. Ihr seid ein echter, bodenständiger Familienbetrieb – generationsübergreifend. Der Lenz, als Senior, hat heute ein wachsames Auge über alles, der Bernd „dreht an den Rädern“ – man merkt, dass es ihm Spaß macht und Sohn Benedikt steht in den Startlöchern – besser kann es nicht sein! Und noch dazu: Hier wird echter Umweltschutz praktiziert, denn hier wird „wespenartig“ mit den Firmenautos ausgerückt, um auf Baustellen echte Werte, die mehrere Generationen hält, zu schaffen! Ich wünsche euch für die Zukunft immer eine super Belegschaft, volle Auftragsbücher, gesunde, faire Kundschaft und viel Freude an dem, was ihr euch hier her gestellt habt – jeden Tag aufs Neue! Uns allen wünsche ich, dass wir euch noch lange haben, als „Ettenreich-Fliesen und Kachelöfen“, als sichere Arbeitgeber in der Gemeinde, als Ausbildungsbetrieb für unsere jungen Leute, als einfach bodenständigen Handwerksbetrieb von nebenan, aber vorallem, lieber Bernd und liebe Michi, seid einfach stolz auf euer Werk, es steht euch zu – und ihr sollt wissen, wir sind stolz auf euch!“, betonte Kozemko. Anschließend gab Pfarrer Steinmetz den kirchlichen Segen und wünschte allzeit Erfolg und Zufriedenheit. Mit zahlreichen Schmankerln, welche von Peter Blümer – Catering aus Rottach-Egern serviert wurden, begann der gemütliche Teil des Nachmittags, der bei herrlichem Sommerwetter im Freien stattfinden konnte.

.

Mit von der Partie: „Die Tegernseer Musi“

.

…weiter zur Bildergalerie

-am- Bilder: am

ANZEIGE

*************************************

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.