Kochen schenkt Freude! Doreen Dietel spendete 5000.- Euro an soziale Einrichtungen

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.

*************************************

.

Kochen schenkt Freude!
Doreen Dietel spendete 5000.- Euro an soziale Einrichtungen

.
Region Miesbach – Das diesjährige „Perfekte Promi-Dinner“ der ehemaligen Dschungelcampbewohner konnte die Schauspielerin und Gastronomin Doreen Dietel für sich entscheiden und einen Gewinn in Höhe von 5.000,- Euro entgegen nehmen. Dieses Geld ist an die Vergabe an soziale Einrichtungen gebunden. Daher entschied sich die Wirtin vom „Café Dürnbecker“, ihr Preisgeld an zwei Institutionen zu geben: Zum Einen erhält der Behindertenbeauftragte des Landkreises Miesbach, Anton Grafwallner, einen Anteil für seine Arbeit.

„Ich wollte mit meiner Spende einen wohltätigen Zweck in meinem persönlichen Umfeld unterstützen. Anton Grafwallner hilft als Behindertenbeauftragter den notleidenden Menschen mit Handicap – in meiner Gemeinde Gmund und im ganzen Landkreis Miesbach. Diese Arbeit ist unwahrscheinlich wertvoll, weil es doch jeden betreffen kann!“, betonte Doreen Dietel.

Auch Anton Grafwallner zeigte sich begeistert: „Wir leben in einem verhältnismäßig wohlsituierten Landkreis und es gibt sehr viele Menschen, die mit einem Handicap, einer körperlichen Behinderung oder einer gesundheitlichen Beeinträchtigung leben. Ich plane, das Geld zur Finanzierung der letzmaligen „Hoppetosse“-Powerbootveranstaltung zu verwenden, um Kindern und Erwachsenen mit Handicap zwei schöne Tage gestalten zu können und möchte zudem einer Einzelperson ermöglichen, ein benötigtes Hilfsmittel, welches die Krankenkasse nicht genehmigte, zu kaufen!“

Zum Anderen bekommt die Stiftung ‚KinderHerz‘ den anderen Teil. „Ich bin schon seit einiger Zeit als Patin für diese Stiftung unterwegs. Als Mutter bin ich natürlich für die Belange der Kinder, besonders wenn es um die Gesundheit geht, sehr empfänglich“, resümierte Doreen Dietel.

Die Stiftung ‚KinderHerz‘ setzt sich für die Verbesserung der Diagnose- und Therapiemöglichkeiten der über 50 definierten Herzfehler bei Babys und Kindern, für die Optimierung der technischen und personellen Ausstattung von Kinderherz-Zentren sowie für deren Vernetzung mit allen Spezialisten zum Erkenntnisaustausch, ein.

Zur Scheckübergabe war Alexandra Fleischer, in Vertretung der Stiftungsvorständin Sylvia Paul anwesend, welche sehr glücklich über diese finanzielle Zuwendung war. „Täglich werden in Deutschland 19 Kinder mit einem Herzfehler geboren. Die Stiftung finanziert medizinisches Gerät und hilft mit, dass jedes herzkranke Kind eine optimale Versorgung erhält, denn jedes Kind soll die Chance auf ein normales Leben haben!“, erläuterte Alexandra Fleischer.

.

Bei der Scheckübergabe: v.l. Alexandra Fleischer, von der Stiftung ‚KinderHerz‘; Doreen Dietel;
Anton Grafwallner, Behindertenbeauftragter des Landkreises Miesbach und Alfons Besel, Bürgermeister der Gemeinde Gmund am Tegernsee

-am- Bild: am

.

*************************************

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.