Oberbayerische Geflügel- und Kaninchenschau 2020

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.

*************************************

.

Oberbayerische Geflügel- und Kaninchenschau 2020:
Rund 2200 Kleintiere präsentierten sich in Miesbach

.

.
Region Miesbach – Schönheiten der besonderen Art zeigten sich in der Oberlandhalle in Miesbach von ihrer besten Seite. Der Geflügelzuchtverband Miesbach richtete, seit 50 Jahren erstmals wieder, die Rassegeflügelschauen des Bezirks Oberbayern und des Kreisverbands Rosenheim aus, währenddessen der „GZV Steinhörig“ sein 50. Vereinsjubiläum feiern durfte. Gleichzeitig veranstaltete der „Kaninchenzuchtverein Miesbach B 138″ e.V. seine 3. Allgemeine Oberland-Rassekaninchenschau.

Edle Tauben, gackernde Zwerghühner, schmale Laufenten, schnatterndes Wassergeflügel, krähendes Großgeflügel – rund 2000 wunderschöne Federtiere waren in der Miesbacher Oberlandhalle zu bewundern. Besondere Highlights waren u.a. die Sonderschau der Böhmertaubenzüchter sowie die Sonderschau der Chabos, einer Zwerghühnerrasse.

Kleiner gestaltete sich die Kaninchenschau, die insgesamt 200 Tiere zeigte. Darunter befanden sich beispielsweise prächtige Deutsche Riesen – mit gut 10 Kilogramm Gewicht – knuddelige Deutsche, Klein- und Zwergwidder, Hasenkaninchen und flauschige Zwergkaninchen.

.

.

Vorstand Helmut Benda freute sich, dass die Geflügelzucht einen Aufschwung erlebt und der Verein einen Mitgliedszuwachs verzeichnet und, obgleich die Vorschriften und Auflagen immer schärfer werden, die Ausstellung doch großen Zuspruch fand. Bezirksjugendleiterin Roswitha Benda fand es zudem sehr wichtig, dass der Nachwuchs gefördert werde und sprach die Jugendschulung an. Schirmherr Paul Fertl, zweiter Bürgermeister der Stadt Miesbach, lobte den Brauch der Geflügel- und Kaninchenschauen, da diese die Artenvielfalt zeigten und besonders für Kinder interessant seien, da diese die Tiere aus nächster Nähe betrachten können.

.

Der evangelische Pfarrer Friedrich Woltereck und der katholische Ruhestandspfarrer Josef Winkler, spendeten den Segen für Mensch und Tier. Im Rahmen der Ausstellungen konnten sich die Besucher, neben den verschiedenen Geflügel- und Kaninchenrassen, auch umfassend über Stallbau, Fütterung und Haltungsbedingungen informieren.

.

… weiter zur Bildergalerie

-am- Bilder: am

.

*************************************

.

Impressum / AGB&Datenschutzhinweise

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website benutzen, stimmen sie unserer Verwendung von Cookies zu. Cookie-Richtlinie

.